Die Kompetenz für Pflege & Gesundheit
News

Fuhrpark modernisiert

Zehn neue Fahrzeuge der Marke VW up! angeschafft

Ein wichtiger Teil des Arbeitsplatzes für das Team des ambulanten Pflegedienstes Sozialstation Artland ist das Fahrzeug, mit dem die Mitarbeiter ihre täglichen Touren zu den Patienten unternehmen. Denn wer während seiner Arbeitszeit viele Patienten in Quakenbrück und dem Artland versorgt, muss schnell und flexibel mit einem verlässlichen, komfortablen Fahrzeug unterwegs sein. Grund genug für Geschäftsführerin Andrea Netheler und Prokurist Michael Rolfes vom Ambulanten Gesundheitszentrum Artland/Sozialstation Artland, die Autos des Fuhrparks komplett zu erneuern und zehn „VW up!s“ anzuschaffen.
Die neuen Fahrzeuge – wie gewohnt in blauer Farbe mit dem bekannten gelben Logo der Sozialstation – wurden nun vom Geschäftsführer des Autohauses B 68 in Quakenbrück, Axel Böcker, und Verkaufsleiter Ulrich Förste übergeben. Ausgestattet mit 60 PS, Klimaanlage und einem Verbrauch von ca. vier Litern im Stadtverkehr haben die Kleinwagen optimale Voraussetzungen für den Einsatz im ambulanten Pflegedienst.
„Erstmalig haben wir alle Fahrzeuge ausgetauscht und können jetzt auf einen ganz neuen Fuhrpark zurückgreifen.“ berichtet Michael Rolfes. „Dabei profitieren wir erneut wie schon seit vielen Jahren von der sehr guten Zusammenarbeit und dem verlässlichen Service des Autohauses B 68.“ Probleme würden schnell und zuverlässig gelöst, so gebe es beispielsweise einen Notfallservice, der dafür sorge, dass im Bedarfsfall schnell ein Ersatzfahrzeug bereitgestellt werde. „Unsere hohen Ansprüche an die Pflegequalität werden dabei optimal durch die sehr gute Fahrzeug- und Servicequalität des Autohauses B 68 unterstützt, so Rolfes.

Bildunterschrift:
Startklar für den Einsatz: Die neue Autoflotte der Sozialstation Artland wird übergeben (v. l.: Ulrich Föste, Michael Rolfes und Andrea Netheler).